Textversion

unsere nächsten Termine

Donnerstag, 20. April um 19.00 Uhr Gesprächsabend der KolpingSenioren im Heimathaus

Dienstag, 02. Mai um 19.30 Uhr Leiterrunde im Haus der Begegnung

Dienstag, 09. Mai um 19.30 Uhr Vorstandsrunde im Haus der Begegnung

Donnerstag, 18. Mai um 15.00 Uhr Gesprächsnachmittag im Cafe Mensing mit dem Thema "Die Orgel, Instrument in der Kirche" von Michael Borgmann

Samstag, 20. Mai um 08.00 Uhr Abfahrt ab Grundschule Velen der KolpingJugend zum Freizeitpark Walibi World

Mittwoch 24. Mai um 19.30 Uhr Treffen am Haus der Begegnung zumn Maigang der gesamten Kolpingsfamilie Velen

 

Fahrt der KolpingJugend nach Walibi World in NL

Am Samstag, dem 20. Mai, bietet die KolpingJugend aus Velen wieder eine Tagesfahrt zum Freizeitpark Walibi World an. Die Abfahrt ist um 08.00 Uhr an der Grundschule in Velen und die Rückkehr ist für 18.00 Uhr geplant. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird eine Anmeldung erforderlich. Eine entsprechende Liste liegt bei der BfT Tankstelle Hölker in Velen aus oder ist per email an kolpingbuero@kolping-velen.de bzw. (per whatsapp) unter handy 0151-27595914 bei Marvin Grevelhörster möglich. Das Mindestalter liegt bei 8 Jahren. Der Preis für Fahrt und Eintritt beträgt für Mitglieder 15 Euro und für Nichtmitglieder 25 Euro. Eine Anmeldung ist bis zum 09. Mai noch möglich.

 

Betriebsbesichtigung Rieken Kreativraum am 29.03.



Nach einer herzlichen Begrüßung durch Anja und Josef Rieken erwartete uns ein ausführlicher Bericht über die Firmengeschichte des „Kreativraum Rieken“. Besonders interessant war der schnelle Entschluss von August Rieken sich über Nacht selbstständig zu machen und dieses auch an nächsten Tag so umzusetzen. Lange residierte der Malerbetrieb in sehr beengten Räumlichkeiten und erschloss erst in den 90er Jahren mit dem Neubau auf dem Gesinenweg den Verkauf an Privatkunden. Ein zukunftsweisender Schritt, der von den Innungskollegen sehr skeptisch beobachtet wurde. Aber der Erfolg stellte sich ein, so dass 2009 ein Umzug in größere Räumlichkeiten im alten Raiffeisen-Markt notwendig wurde. Die Geschäftsführung hat aber nicht nur ihre Kunden fest im Blick, sondern auch die Mitarbeiter-Fürsorge erhält hier besondere Aufmerksamkeit. Der „Kreativraum Rieken“ ist als familienfreundlicher Betrieb ausgezeichnet und hat in jüngster Zeit ein sehr intensives Projekt zur Mitarbeiterzufriedenheit durchgeführt. Der hohe Anteil an weiblichem Personal bei den Auszubildenden beweist erneut die Aufgeschlossenheit der Familie Rieken.
Es folgte eine sehr interessante Firmenführung, bei der wir eine der europaweit modernsten Farbmischanlagen sahen. 2079 unterschiedliche Farbtöne können durch die individuelle Vermischung von Basis- und Farbkonzentraten erreicht werden. Beeindruckend waren auch die Ausführungen zur Colour Wall, die von den Mitarbeitern beim Umzug eigenständig gemischt und gestrichen wurden. Im Keller erhielten wir Einblick in das Zwei-Filterkammer-Reinigungsgerät für Rollen und Pinsel. So stellt die Firma Rieken eine umweltfreundliche Reinigung und Entsorgung von Farbrückständen dar. In den Nebenhallen wurde uns iein Überblick n dem erheblich angewachsenen Bereich Fassadendämmung und Trocknungstechnik gegeben, für den der „Kreativraum Rieken“ auch eine eigenständige Zertifizierung besitzt. Das Ende der Vorführung markierte der „Fogger“, ein Heißluftvernebelungsgerät, das mit Hilfe von chemischem Nebel bei Schimmelsporen und Geruchsbeseitigung eingesetzt wird.

Am Ende des Abends ging es nochmals zurück in den Verkaufsraum, wo die Gäste bei Häppchen und Getränken ein vorbereitetes Bild für den Kolpingbastelkeller kreativ gestalten konnten.

Ein herzliches Danke-schön an die Familie Rieken und alle MitarbeiterInnen, die den Abend für uns so interessant und angenehm gestaltet haben.

 

Bildergalerie Besichtigung Rieken

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Viele fleissige Hände bei der Kleidersammlung

Am Samstag war wieder die Kleidersammlung des KolpingKreisverbandes mit seinen Mitgliedsfamilien. So waren auch in Velen 11 Kolpingmitglieder damit beschäftigt, die vielen Säcke einzusammeln. Auch wenn das Wetter nicht wirklich mitspielte, waren alle gut gelaunt bei der Sache. Am Ende des Tages konnten 3 Tonnen in den Hänger gepackt werden. Aus Ramsdorf wurden zusätzlich auch noch mal 180 KG gesammelt und aufgeladen. Der Erlös ist für gemeinnützige Zwecke und für Veranstaltungen unserer Kolpingsfamilie gedacht.

 

PoP Jugendmesse 28.02.2017

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

KolpingSenioren informieren sich über Hospizidee

Am Donnerstagnachmittag trafen sich die KolpingSenioren wieder zum gemeinsamen Kaffetrinken mit anschließender Gesprächsrunde. Heute wollte man sich da über den Stand der Hospizbewegung in Velen informieren und so versammelten sich 15 Teilnehmer im Cafe Mensing in Velen. Helmut Essink, Vorstandsmitglied im Förderverein Hospizbewegung Westmünsterland, Velen e.V. gab die Entwicklung seit Gründung am 24.05.2016 bekannt, stellte die Vorstandsmitglieder vor, sprach über die Vorraussetzungen, die erfüllt werden müssen vor Gründung eines stationären Hopsizes in Velen und über die Hindernisse, die auszuräumen sind. Er stellte die Hospizbewegung sachlich vor und die Besonderheiten, die es in Velen geben soll. Die Eigentumsverhältnisse des Falkenhofes wurden ebenso theamatisiert wie die finanziellen Voraussetzungen, die erforderlich sind. Alle offenen Fragen wurden beantwortet und so waren auch schnell 1,5 Stunden wieder vergangen.

 

Gesprächsrunde der KolpingSenioren

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Bezirkskegeln der Frauen am 11.02.2017

Beim diesjährigen Kegelturnier der KolpingFrauen des Bezirksverbandes Borken belegte die Kolpingsfamilie Heiden mit 230 Holz den ersten Platz. Mit 212 bzw. 208 Holz folgten die Mannschaften der Kolpingdsfamilie Velen und Reken St. Heinrich. Anne Knüwer von der Kolpingsfamilie Heiden wurde mit 36 Holz die beste Einzelkeglerin
Insgesamt waren 6 Mannschaften der Einladung vom Organisator, Reinhard Lanfer von der KF Velen, ins Hotel "Coesfelder Tor" nach Velen gefolgt, wo zwei Kegelbahnen zur Verfügung standen. Gekegelt wurden folgende Partien: 3 X in die Vollen, 3 X Abräumen und ein Bilderkegeln, das mit zwei Wurf abgeräumt werden sollte. Die Siegerehrung nahm der Bezirksvorsitzende Ralf-Dieter Grün vor.

 

Bildergalerie Bezirkskegeln der Frauen

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.