Textversion

unsere nächsten Termine

Dienstag, 13. Februarr um 19.30 Uhr Vorstandsrunde im HdB

Donnerstag, 15. Februar um 15.00 Uhr Gesprächsnachmittag der KolpingSenioren. Heute kommt Pastor Döcker dazu

Samstag, 17. Februar um 19.00 Uhr Jugendmesse in der St. Andreas Kirche, vorbereitet von der KolpingJugend

 

Margret Brun siegt doppelt

Beim diesjährigen Kegelturnier des Bezirksverbandes Borken belegte die Kolpingsfamilie Heiden mit 275 Holz den ersten Platz. Mit 213 bzw. 204 Holz folgten die Mannschaften der Kolpingdfamilien Erle und die "Heimmannschaft" aus Velen. Margret Brun von der Kolpingsfamilie Heiden war nicht nur in der besten Mannschaft sondern zusätzlich noch die beste Einzelkeglerin mit 43 Holz. Hier belegte Iris Schopphoven-Lammering aus Velen den zweiten (38 Holz) und Klärchen Bruns den dritten Platz mit 37 Holz.
Insgesamt waren fünf Mannschaften der Einladung von Reinhard Lanfer ins Hotel "Coesfelder Tor" nach Velen gefolgt. Gekegelt wurden folgende Partien: 3 X in die Vollen, 3 X Abräumen und ein Bild abräumen mit zwei Wurf. Die anschließende Siegerehrung übernahm dann der Bezirksvorsitzende, Ralf-Dieter Grün.

 

Bildergalerie Bezirkskegelen

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Kolpinggedenktag gemeinsam gefeiert

Am 10. Dezember feierte unsere Kolpingsfamilie den Kolpinggedenktag. Treffen war um 09.30 Uhr in der St. Andreas Kirche, wo zuerst gemeinsam mit dem Kirchenchor St. Andreas die heilige Messe gefeiert wurde. Danach ging es zum Pfarrsaal im Haus der Begegnung, wo die KolpingFrauen Ulrike Walter, Hildegard Weilinghoff und Gertrude Lanfer alle Gäste mit Kaffeduft begrüßten. Nach den Eröffnungsworten unseres Vorsitzenden, Hubert Weilinghoff, wurde sich also erst einmal gestärkt mit Brot und Brötchen. Anschließend wurden die Mitgliederehrungen für langfristige Mitgliedschaften vorgenomen. 1992 traten in die Kolpingsfamilie ein: Guido Kormann, Anne Mümken, Annegret Schonnebeck und Silke Wolfert. Neben diesen 25-jährigen Mitgliedern wurden auch Heinrich Einck, Willi Grave, Hugo Hölker, Clemens Klöpper, Robert Kremer, Werner Lammering, Clemens Lübbering und Ewald Welllermann für sogar 60 Jahre Mitgliedschaft mit einer Kerze und einer Urkunde ausgezeichnet. Pastoralassistent Stefan Scholtyssek gab dann einen Einblick über das Leben von Adolph Kolping, bevor dann in gemütlicihen Gesprächen der Morgen ausklingen konnte

 

Bildergalerie Kolpinggedenktag

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Tollen Tag im Aqualand erlebt

Am letzen Samstag machte sich die KolpingJugend aus Velen auf zum Freizeitbad nach Köln um um hier die vielen Rutschen und Angebote zu testen: Ob AQUAracer, AQUAcanyon oder AQUAconda: alle Rutschen, egal ob Trichter oder Looping, waren ein Erlebnis für sich. So verging den 29 Teilnehmern die Zeit wie im Fluge. Zwischendurch konnte man sich aber auch in der Sauna und im Solebecken entspannen. So konnten am späten Nachmittag alle glücklich und körperlich geschafft die Heimreise antreten. Diese Fahrt gilt es im Jahr zu wiederholen.
 

Einweihung Bastelkeller war gut besucht

Endlich: Seit gestern gibt es ihn wieder, den Bastelkeller der Kolpingsfamilie Velen. Im „Haus der Begegnung“ können ab sofort die neuen Räume wieder von allen Vereinen und Aktivgruppen genutzt werden. eatives zu schaffen
Schon seit 1969 bietet die Kolpingsfamilie den Velenern die Möglichkeit für das handwerkliche und künstlerische Arbeiten und Werken mit Holz, Stoffen und anderen Materialien. Viele der im Bastelkeller entstandenen Objekte sind in den vergangenen Jahrzehnten beispielsweise für gemeinnützige Zwecke verkauft worden. „Unser neuer Bastelkeller bietet die besten Voraussetzungen, ein guter Treffpunkt zu werden und viel Kreatives zu schaffen“, so Günter Kemper, stellvertretender Vorsitzender der Kolpingsfamilie. Er dankte Gerhard Meyer, der gemeinsam mit anderen ehrenamtlichen Helfern den Einzug und die Einrichtung der neuen Räume bewerkstelligt hatte. Dieser zeigte den Gästen begeistert das moderne Mobiliar, die kleine Küche und besonders natürlich die handwerklichen Gerätschaften. Werkbank, große Säge und vieles mehr wird den Hobbyhandwerkern zum Werkeln zur Verfügung stehen.
Unser Präses, Pastor Karl Döcker von der katholischen Kirchengemeinde St. Peter und Paul gratulierte und erinnerte: „Fast jeder Erwachsene in Velen hat als Kind Zeit im Bastelkeller verbracht und etwas Schönes gebastelt.“ Daher freue er sich, dass Kirchengemeinde und Kolpingsfamilie gemeinsam wieder dieses Angebot auf die Beine stellen.
Spenden und Sachleistungen.
Auch die Stadt Velen und weitere Institutionen haben mit Spenden und Sachleistungen unterstützt. Allen und den Ehrenamtlichen dankte Kemper mit einem Augenzwinkern: „Es ist noch Platz und das Angebot für weitere Handwerksutensilien ausbaufähig.“ Der Kommunion-Vorbereitungskuses hat sich schon angemeldet, um mit den Kindern Holzkreuze und Gebetswürfel zu basteln. Weitere Termine können Interessierte mit Gerhard Meyer von der Kolpingfamilie abstimmen.
Wir bedanken uns ausdrücklich bei:

Maria Bone
Elisabeth Olbing vom Caritas für das Dekanat Borken e.V.
Kreissparkasse in Velen
Möbel Nagel GmbH, Velen
Kulturstiftung der Westfälischen Provinzialversicherung
Stadt Velen
Pfarrer Karl Döcker und der Kirchengemeinde St. Peter und Paul

 

Bildergalerie Einweihung Bastelkeller

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Duo Uebbing/Wiechers gewinnt Autorallye



Auch in diesem Jahr fand die Autoorientierungsfahrt der Kolpingfamilie Velen traditionsgemäß am 3. Oktober, dem Tag der deutschen Einheit, statt. 31 Teams gingen ab 10.0 Uhr morgens an den Start. Ziel der Fahrt war es, möglichst viele Bilder, auf denen bekannte Bauwerke und Orte aus der Umgebung abgebildet waren, richtig zu erkennen und verschiedenste Aufgaben zu meistern bzw. (Scherz-)Fragen zu beantworten.
Die erste Station war wie immer die Tankstelle Hölker, an der verlangt wurde, den Forellenhof in Borken zu erkennen. Die weitere Route führte die Teilnehmer durch Borken, Vardingholt, Barlo, Bocholt und Rhede. Auch bei verschiedensten Spielen, wie z.B. Klopapier stapeln, mussten die Fahrer und/oder Mitfahrer ihr Können unter Beweis stellen.
Bei der Siegerehrung am Abend in der Gaststätte Coesfelder Tor war die Spannung groß, als die Platzierungen bekannt gegeben wurden, denn nicht jeder wurde so schnell informiert wie Jana und Laura: mit 216 von 261 möglichen Punkten entschieden Stefan Wiechers und Patrick Uebbing den Wettkampf für sich. Zweiter wurden Tim Kellner und Dominik Heitmann. Den dritten Platz belegten Jörg Lechtenberg und Dennis Lanfer. Belohnt wurden sie mit Geschenkkörben. Auch in diesem Jahr wurde die Autoorientierungsfahrt von dem Organisationsteam, bestehend aus Steffen Ketteler, Karsten Wiesweg und Marvin Grevelhörster, bestens vorbereitet und war ein voller Erfolg. Viele Teilnehmer werden auch im nächsten Jahr wohl dabei sein.

 

Bilder des Fahrradwochenende Salzbergen

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.