10.12.2013: Vorstandssitzung

Adventsfenster der Kolpingsfamilie Velen mit 50 Besuchern. Toll vorbereitet von Gertrude und Hedwig. 15 Minuten inne halten.

08.12.2013: Kolpinggedenktag

Am 8. Dezember 2013 jährte sich der 200. Geburtstag unseres Verbandsgründers Adolph Kolping. Grund und Anlass genug für die Kolpingsfamilien Hochmoor, Ramsdorf und Velen, in diesem Jahr den Kolpinggedenktag in besonderer Art und Weise gemeinsam zu begehen.

Für 25-jährige Treue zu unserem Verband möchten wir ehren:
Ursula Meyer
Gerd Meyer
Berthold Hallbauer

Zur 50-jährigen Mitgliedschaft gratulieren wir:
Johannes Baston
Josef Dülmer
Alois Hante
Werner Wolfert

Zur 60-jährigen Mitgliedschaft gratulieren wir:
Ewald Kremer

Neuaufnahmen:
Sven Anders
Maria Volks
Jan Schulz
Lukas Luzius
Gerd HOlz
Andrea Holz
Jule Holz
Mika Holz
Nadine Liesner
Nora Liesner
Marie Liesner
Simon Liesner

Bericht der Borkener Zeitung vom 07.12.2013

Bericht der Borkener Zeitung vom 09.12.2013

Bericht aus borio.tv

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

13.11.2013: Ausflug der KolpingSenioren

Unter Führung durch Diakon Giselher Gabel fand eine Besichtigung der Kirche St. Gudula, Rhede statt. Beim anschließenden Kaffeetrinken in einer Gaststätte war auch Pfarrer Paul Hemker anwesend.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.
Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

03.10.2013: Autoorientierungsfahrt

Mitglieder und Freunde der Kolpingsfamilie Velen machten sich am Tag der deutschen Einheit (03.10.2013) zur 41. Autoorientierungsfahrt auf den Weg. Nach sechsjähriger Pause fand sich ein neues Vorbereitungsteam: Sabrina Tepferd (22 Jahre), Marvin Grevelhörster (20), Steffen Ketteler (20) und Karsten Wiesweg (21). Die Initiative zur Neuauflage hatte Kolpingbruder Marvin. Sie hatten im April diesen Jahres mit den Planungen der Orientierungsfahrt begonnen.

Starten mussten die 25 Teams im Drei-Minuten-Takt ab 10 Uhr von der Tankstelle Hölker. Dabei hatten sie die Aufgabe, an den jeweiligen Stationen Bilder zu erraten. Auf ihnen waren unter anderen die Feuerwehr Heiden oder das Wassertretbecken Reken abgebildet. Außerdem lösten die Teilnehmer Aufgaben. Denn gestellt wurden Fragen wie „Wie teuer war beim Start heute Morgen der Kraftstoff bei der Tankstelle Hölker?“, „Woran kann man erkennen das die Autobahnen in Ost-West oder Nord-Süd Richtung verlaufen?“ oder „Nenne verschiedene Arten der Stromgewinnung“.

Auch auf die Sicherheit wurde geachtet. Das Ablaufdatum des Verbandskastens und die Anbringung des Abschlepphakens wurden kontrolliert. Auch bei der gesetzlich vorgeschriebenen Profiltiefe mussten sich die Teams auskennen.

Die Strecke führte auch über Reken, Heiden, Lembeck und Rhade wieder zurück nach Velen. Dort wurde am Schützenfestplatz die letzten Aufgabe gestellt und die Teams konnten sich bei Würstchen vom Grill wieder stärken. Die Fahrtroute reichte bei den Teams von 61 bis 104 km. Insgesamt umfasste die Route durchschnittlich 65 km.

Am gleichen Abend ehrten die Organisatoren im Vereinslokal Fork die Sieger. Dank einer Präsentation konnten die Teams auf einer großen Leinwand noch einmal alle Fotos der Fahrt sehen. Insgesamt konnten 251 Punkte erreicht werden. So freute sich mit 192 Punkten über den Platz drei das Team Hubert Weilinghoff und Burkhard Walter. Auf Platz zwei kamen mit 197 Punkten Werner Ketteler und Thomas Funke. Und über den ersten Platz bei 198 Punkten und somit auch dem Wanderpokal für das beste Kolping-Team freuten sich Björn Uebbing und Florian Bockenfeld. Sie hatten bereits acht Mal an der Tour teilgenommen. In diesem Jahr reichte es mit einem Punkt Vorsprung zu Platz eins. Die Gewinner und Platz 2 und 3 freuten sich über reichlich gefüllte Geschenkkörbe.

Hubert Weilinghoff, Vorsitzender der Kolpingsfamilie Velen, dankte am Abend dem Vorbereitungsteam und allen Personen, die an diesem Tag Posten an den Stationen gestanden hatten. „Ihr habt die ‚Feuertaufe‘ mit Bravour bestanden.“ Er wies ebenfalls auf die Tagesfahrt nach Düsseldorf am 02.11.2013 (Anmeldungen im Vereinslokal Fork) hin. Erfreut zeigte sich die Versammlung, dass das Orga-Team auch die Planung der Orientierungsfahrt 2014 übernehmen möchte. So klang der Abend dann auch gemütlich aus.

Präsentation der Siegerehrung (inkl. der Platzierungen) [3.168 KB]

03.-05.10.2013: Fahrt für Paare

Die Haard, ein großes Wald- und Erholungsgebiet zwischen Haltern und Recklinghausen gelegen, war das Ziel der diesjährigen Fahrradtour - angeboten für Paare und Singels.

20 Teilnehmer machten sich am „Tag der Deutschen Einheit“ bei Sonnenschein auf den Weg zum „Haus Haard“ nach Oer-Erkenschwick. Knapp 70 km lang war die Strecke am ersten Tag, nämlich Richtung Letter Bruch, nach Hausdülmen zum Halterner Stausee; von dort aus am Hullerner See vorbei auf Ahsen zu und dann quer durch die Haard zum direkt am Wald gelegenen „Haus Haard“.

Am zweiten Tag besuchten wir das Schiffshebewerk Henrichenburg, welches zum Westfälischen Landesmuseum für Industriekultur gehört. Die Rückfahrt am Samstag verlief, wie auch die Touren an den beiden Vortagen, ohne Zwischenfälle.
Das wir genug zu Trinken und zu Essen hatten, dafür sorgten Anne und Albert Lammering.

Am Freitagabend um Mitternacht gab es übrigens noch was zu feiern. Gerd Meyer wurde 60 Jahre alt!!!Ein Wimpel schmückte dann auf der Rückfahrt sein Fahrrad entsprechend.

Die Tour – insgesamt zeigte der Tacho zum Schluss 185 km an – wurde vorbereitet von Gertrude und Reinhard Lanfer.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

18.09.2013: Betriebsbesichtigung

Als 4-Sterne Superior Hotel bietet das SportSchloss Velen hervorragende Ausstattung, exzellenten Service und eine einzigartige historische Atmosphäre. Während einer Betriebsbesichtigung haben sich die interessierten Teilnehmen sich die neuen Räumlichkeiten und die Pläne für die Zukunft vorstellen lassen.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

01.09.2013: Großes Sommerfest

Victoria Köyer und Nick Quadflieg Kolping Kinderkönigspaar
Sommerfest 2013

„Antreten!“ hieß es am vergangenen Sonntag (01.09.2013) an der Coesfelder Straße vor dem Vereinslokal Fork. Um 14:30 Uhr machte sich der Festumzug anlässlich des Sommerfestes der Kolpingsfamilie auf den Weg durch die Stadt. Angeführt wurde der Umzug vom stellvertretenden Vorsitzenden Günter Kemper. Ihm folgten die Musikerinnen und Musiker des Musikvereins Velen bzw. des Jugendmusikkreises. Nach den beiden Vogelträgern schritt unter prächtig geschmückten orange-schwarzen Bögen das aktuelle Kinderkönigspaar durch die Stadt: Evelyn Funke und David Kemper. Ebenfalls zog das aktuelle Silberkönigspaar Marion Geringhoff und Carsten Wendler mit. Zum Abschluss folgten die vielen Kinder, Eltern , Großeltern und Besucher zur ersten Station des Umzuges. Der Halt war beim Gasthof „Coesfelder Tor“. Hier feierten die Kolpingmitglieder Elisabeth und Josef Ketteler ihre Diamantenhochzeit und gleichzeitig den 90. Geburtstag von Josef Ketteler. Sie waren sichtlich gerührt vom Ständchen, was ihnen die gesamte Kolpingschar bot.

Weiter ging es zum Ignatiushaus. Hier wurde zur Freude der Bewohner schon im zweiten Jahr die Parade abgehalten. Weiter ging es durch die Bahnhofsallee und Coesfelder Straße zum Ziel – dem Haus der Begegnung.

Herzlich begrüßte hier der stellvertretende Vorsitzende Kemper die Majestäten und die Gäste. Er dankte allen Beteiligten, die zum sehr guten Gelingen dieses Festes beigetragen haben. Dann gab er das Vogelwerfen frei. Sofort bildeten sich zwei lange Schlagen der Jungen und Mädchen, die den beiden Vögeln mit Holzknüppeln den Gar ausmachen wollten. Viele Kinder waren sichtlich aufgeregt, weil sie so gerne den Schützenvogel von der Stange holen wollten.

„Was die Großen können, das können wir schon längst“, dachten sich wohl die Kinder. Denn das Vogelwerfen nahm in diesem Jahr mit mehr als zwei Stunden Dauer mehr Zeit als sonst ein und war mit dem diesjährigen Vogelschießen des Velener Schützenfestes ein wenig vergleichbar. Als erstes fiel der Vogel der Mädchen. Hier hatte Victoria Köyer die Nase vorn. Einige Zeit später stand ihr König fest. Zielsicher holte Nick Quadflieg sich die Königswürde. Umjubelt von den Zuschauern ließ sich das neue Kinderkönigspaar feiern. Als Präsent erhielten beide eine Urkunde und einen Gutschein, den diese bei den Velener Geschäftsleuten einlösen können.

Nun war der zweite Teil des Festes eröffnet: die zahlreichen Kinderspiele. Für das leibliche Wohl wurde mit Kaffee und Kuchen (vorbereitet von den KolpingFrauen und KolpingSenioren), Würsten, Nackensteak und Pommes und mit kühlem vom Fass sowie alkoholfreien Getränken gesorgt.

Während des Festes konnte man sich auch für eine der zukünftigen Aktionen in Listen eintragen: 03.10. Autoorientierungsfahrt , 02.11. Fahrt nach Düsseldorf und 24.-26.01.2014 Olpe-Fahrt. Diese Listen liegen nun im Vereinslokal Fork aus.

Beim Fest legt der Verein immer Wert darauf, dass die Speisen und Getränke zu familienfreundlichen Preisen angeboten werden. „Für uns steht die Gemeinschaft und nicht der finanzielle Erfolg deutlich im Vordergrund“, so Kemper. So bekamen auch alle Kolpingmitglieder zusätzlich drei Wertmarken zum Verzehr. Kemper schätzt, dass ca. 140 Gäste anwesend waren. Der Abend klang gemütlich aus.

Bilder vom Fest unter www.kolping-velen.de.

Bild: Freuen sich über die neue Königswürde: Victoria Köyer und Nick Quadflieg (vorne). Dahinter: Silberpaar Marion Geringhoff und Carsten Wendler. Vorsitzender Günther Kemper (2.v.l.) und zwei Mitglieder des Orga-Teams rahmen die Majestäten ein.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

16.08.2013: Musical Kolpings Traum

„Wir sind der festen Überzeugung, dass ein gewaltig christlich-sozialer Fehler dadurch geschehen ist, dass man sich zur Zeit entweder gar nicht oder doch in ganz verkehrter Form um die Arbeiter bemüht hat.“ So aktuell es klingt: Dieses Zitat stammt von Adolph Kolping, dessen Geburtstag sich am 8. Dezember zum 200. Mal jährt.

Ein Artikel mit diesem Text und ein Foto einer Szene aus dem Musical „Kolpings Traum“ steht auf der Titelseite der Kirchenzeitung „Kirche + Leben“ vom 18. August.

Wie passend, dass gerade zu diesem Termin auf Diözesanebene eine Fahrt nach Köln und Wuppertal angeboten wurde, wo dieses Musical aufgeführt wird. Morgens um 6.45 Uhr ging es für 19 Kolpinginteressierte los. Um 10.00 Uhr feierten wir zusammen mit ca. 200 Kolpingern die Heilige Messe in der Menoritenkirche in Köln. Nach dem gemeinsamen Mittagessen im Brauhaus „Gaffel am Dom“ fuhren wir weiter zur Oper nach Wuppertal.

Das Musical „Kolpings Traum“ hat uns und alle anderen Zuschauer sehr angerührt. Inmitten der Umwälzungen des 19. Jahrhunderts wird Kolpings Einsatz für ein würdiges menschliches Dasein zu einer großen Vision – das Musical „Kolpings Traum“ macht aus seiner Geschichte ein unterhaltsames und bewegendes Bühnenerlebnis.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

09.-23.08.2013: Kolping Ferienlager

Steinhausen, Sauerland

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

29.07.2013: Stadtmodell ist auf neuestem Stand

Im Sitzungssaal des Rathauses hing über viele Jahre das „Dorfmodell“ von Velen. Die Tafel, die Unternehmen, Familienhäuser und Straßenzüge zeigt, entstand in den Jahren 1976 und 1977 auf Initiative von Heinz und Ewald Kremer, Mitglieder der Kolpingsfamilie. Zum 75-jährigen Jubiläum des Vereins wurde das Modell im Jahr 1979 im Rathaus aufgehängt. Erweitert und immer wieder auf den neuesten Stand gebracht wurde es in den Jahren 1991 und 2004.

Ausführlicher Bericht der Borkener Zeitung.

Video von borio.tv.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

17.07.2013: Pättkesfahrt der KolpingFrauen

Ein Sommernachmittag, wie er im Buche steht! Die Fahrräder und Sonnenbrillen geputzt, so trafen sich 13 Frauen um 14:30 Uhr an der VR-Bank in Velen. Zum Start gabs einen „Satteltrunk“ von Helmut Essink und Gerda Fork, und so machten wir uns auf den Weg zum großen Kreuz beim Lohnunternehmer Dülmer an der Heidener/Velener Straße. Maria Uebbing wartete schon auf uns mit Kaffee und Kuchen. So gestärkt fuhren wir weiter zur Kaffeerösterei Küper nach Heiden. Die Hitze in der Rösterei war fast nicht zum Aushalten, aber das, was uns Herr Küper und seine Frau zu erzählen hatten und an verschiedenen Sorten Kaffee auch probieren ließen, war schon spannend. Zum ersten Mal in unserer langen Pättkesfahrerzeit gab es abends was vom Grill. Bei Ulla Heitmann war alles vorbereitet, so dass wir den Tag rundum gemütlich im Garten ausklingen ließen.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

01.06.2013: Fahrt der KolpingJugend

Einen ganzen Tag voller Spaß und Action hatte die KolpingJugend Velen am Samstag, 1. Juni 2013. Es ging im großen Bus zum Freizeitpark WALIBI WORLD nach Holland. In diesem Park sind die Jugendlichen schon "Stammgäste". Kein Wunder - verfügt der Park doch über die schnellste, höchste, längste und steilste Achterbahn der Benelux. "Goliath" ist 46 Meter hoch. Mit bis zu 104 km/h kann man durch den sensationellen horizontalen Looping und über die 1,2 km lange Bahn rasen.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

24.05.2013: Maigang

Nach der Maiandacht am Freitag, 24. Mai 2013 zog es die Kolpingmitglieder zum Vereinslokal Fork. Dort traf man sich zum traditionell jährlichen Maigang. Bei zwar etwas kalten Temperaturen aber strahlendem Sonnenschein ging es dann auf die knapp 6 km lange Tour. Vorbereitet wurde dieser Abend von Wolfgang Kremer und Carsten Wendler. Nachdem man den Tiergarten durchquert hatte, gab es eine kurze Pause mit Erfrischungsgetränken an der Velener Wassermühle. Den Ausklang begingen die 25 Teilnehmer in der Anlage des Rassegeflügelzuchtvereins. Dort warteten schon Jörg Keßling und Lukas Rheme mit Leckerem vom Grill auf die hungrigen Teilnehmer.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

16.03.2013: Erste Hilfe Kurs

Safety first. Auch oder gerade im Ferienlager. Das Lagerteam frischte die Kenntnisse in Erste Hilfe auf. Der Kurs war in Dülmen beim Roten Kreuz. Er beinhaltete die "normale" Erste Hilfe wie z. B. Wiederbelebung, ging aber auch auf Erste Hilfe am Kind ein.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

16.03.2013: Kleidersammlung

Erfolgreich sammelten die Mitglieder der Kolpingsfamilie Velen am vergangenen Samstag (16.03.203) gut erhaltene Kleidung, Federbetten, Woll- und Stricksachen und verschnürte Paarschuhe ein. Insgesamt kam man auf ein Sammelergebnis von ca. 4.500 kg. Das entspricht in Etwa dem Ergebnis aus 2012. Reinhard Lanfer, Organisator der Sammlung, freute sich über das Ergebnis und dankte allen Spendern und den Helferinnen und Helfern. Diese konnten sich mit heißem Kaffee, Getränken und Frikadellen nach getaner Arbeit stärken. Der Erlös der Sammlung kommt karitativen Zwecken und der Arbeit der Kolpingsfamilie Velen zugute.

13.03.2013: Betriebsbesichtigung

Am Mittwoch, 13. März 2013 besichtigten die Mitglieder der Kolpingsfamilie Velen und Interessierte das Velener Unternehmen Velener Textil GmbH. Es wurde vor 80 Jahren gegründet. Als unabhängiges Familienunternehmen wird mit mehr als 100 Mitarbeitern bereits in der dritten Generation Rohgewebe aus Fasergarnen aller Art und Mischungen für höchste Ansprüche produziert.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

16.02.2013: Bezirkskegeln der KolpingMänner

Am Samstag, 16. Februar 2013 fand in der Gaststätte „Coesfelder Tor" das Bezirkskegeln der KolpingMänner statt. Neun Kolpingsfamilien haben sich zu diesem schon seit Jahren stattfindenden Ereignis angemeldet. Die Vorbereitungen übernahmen Reinhard Lanfer und Bernhard Wiesweg von der Kolpingsfamilie Velen. Diese konnten um 13:00 Uhr 80 KolpingMänner aus Erle, Maria Velen, Weseke, St. Heinrich Reken, Velen, Hochmoor, Borken, Heiden und Klein Reken begrüßen.

Gekegelt wurde auf zwei Bahnen. Dabei ging es um die Kolpingpartie: zwei Mal „in die Vollen", ein Mal „Abräumen" und Bilderkegeln. Anschließend wurden die besten acht Kegler in die Gesamtwertung berücksichtig und der beste Einzelkegler ermittelt. Während der Wartezeit vertrieben sich die Kolpingbrüder mit Karten spielen oder Gesprächen die Zeit. In der Gesamtwertung kam mit 367 Holz die KF St. Heinrich Reken auf den dritten Platz. Platz zwei belegte die KF Erle mit 375 Holz. Mit 416 Holz (Vorjahr 398 Holz) kam die KF Heiden auf den ersten Platz und holte sich erneut den Wanderpokal. Alle drei Plätze erhielten ebenfalls eine Urkunde für ihr Können.

Bei den Einzelkeglern konnte Reinhard Lanfer bekannt geben, dass dieser Franz-Josef Ruhkamp aus der KF St. Heinrich Reken mit 68 Holz ist. Auch er erhielt einen Wanderpokal. Der neue Wanderpokal für den besten Einzelkegler wurde vom Bezirksvorsitzenden und Finanzierungen-Immobilien-Kapitalanlagen Ralf-Dieter Grün gestiftet. Lanfer dankte, wie auch der Bezirksvorsitzende Ralf-Dieter Grün, allen Teilnehmern.

Nähere Infos und die Fotos vom Kegeln auch auf www.kolping-bezirk-borken.de.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

15.-17.02.2013: Fahrt der KolpingFrauen

„Sei Königin“ - So lautete das Motto für die KolpingFrauen. Die Kolpingsfamilie Velen hat 16 Königinnen.

Zu einem Wochenende auf die Schönburg nach Oberwesel ging es für 16 KolpingFrauen. Die Schönburg in Oberwesel, unterhalb von Koblenz, hat neben einem Viersterne-Hotel auch ein Kolpinghaus, das wie alle anderen Kolpinghäuser geführt wird, nur dass die Räumlichkeiten in einer tatsächlichen Burg liegen. Es gibt alte Türme, dicke Mauern, einen Rittersaal, tolle Ausblicke auf den vorbeifließenden Rhein , eben alles, was eine Burg ausmacht.

Das Wochenende war geprägt von Wohlfühlen, Entspannung und viel Lachen. Hier Höhepunkt zu beschreiben, ist fast unmöglich, denn alles war toll. Jede Teilnehmerin kam in den Genuss einer Rückenmassage oder eine Fußmassage. Grundkenntnisse im Bauchtanz wurden uns vermittelt, ebenso wie Techniken der Entspannung und des Fallenlassens.

Auf der Rückfahrt führte ein Abstecher nach Maria Laach und wieder in Velen klang ein sehr, sehr schönes Wochenende bei Fork mit Kaffee und Kuchen aus.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

02.02.2013: Pop-Jugendmesse

Die Pop-Jugendmesse der KolpingJugend Velen stand unter das Motto "Kirche 2.0 - zwischen Update und Upsturz". Untermalt und begleitet wurde der Jugendgottesdienst mit Musik-, Nebel- und Lichteffekten.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

30.01.2013: Mitgliederversammlung

Wechsel an der Spitze
Hubert Weilinghoff führt die Kolpingsfamilie in Velen.

Die Jahresberichte der einzelnen Gruppen standen auf dem Programm der Jahreshauptversammlung der Velener Kolpingsfamilie. In den Mittelpunkt der Versammlung im Vereinslokal Fork rückten jedoch die Wahlen zum Vorstand.

Denn: Die Amtszeit vom ersten Vorsitzenden Helmut Essink endete nach vier Jahren. Als Nachfolger bestimmten die Mitglieder schließlich Hubert Weilinghoff. Viel Applaus plus Präsent erhielt der scheidende Vorsitzende für seine Verdienste im Verband. Essink war unter anderem 13 Jahre lang in verschiedenen Ämtern im Vorstand tätig.

Bei der Wahl, geleitet von Reinhard Lanfer, ergab sich zudem folgendes Bild: Als stellvertretender Vorsitzender wurde Günter Kemper neu gewählt. In seiner Funktion als Schriftführer wurde Norbert Gottschlich bestätigt. Wiedergewählt wurden weiterhin Bernhard Wiesweg (stellvertretender Schriftführer), Gertrude Lanfer (Leiterin Kolping-Frauen) und Stellvertreterin Ursula Heitmann sowie Beisitzer Karsten Wiesweg. Niels Ketteler, Josef Dülmer und Ulla Lanfer wurden als Kassenprüfer in den Vorstand berufen.

Für die Lagerleitung 2013 sind Sandra Schonnebeck und Stellvertreter Stefan Wiechers verantwortlich. Aus dem Vorstand schied Marvin Grevelhörster aus. Alle Wahlen erfolgten offen und einstimmig.

Nach dem Rückblick auf die Höhepunkte des vergangenen Jahres schauten die Kolpingsmitglieder auf spannende Programmpunkte in diesem Jahr. Zum Musical "Kolpings Traum", bei dem das Leben und Werk des vor 200 Jahren gestorbenen Priesters gewürdigt wird, fahren die Mitglieder am Freitag, 16. August. Anmeldungen für die Veranstaltung mit Gottesdienst in der Minoritenkirche in Köln und dann zum Wuppertaler Opernhaus sollten bis spätestens 31. März im Vereinslokal Fork erfolgen. Weitere Infos erteilt Albert Lammering unter Tel. 02863 1072.

Folgende Termine sollten sich die Mitglieder weiter merken: Am 13. März steht eine Betriebsbesichtigung des Textilwerks in Velen auf dem Programm. DIe Autowaschaktion der KolpingJugend steht für den 30. März im Kalender.

Eingeladen wird am 24. Mai zum Maigang. Am 1. September wird das SOmmerfest gefeiert. Und: Die Kolping-Autoorientierungsfahrt wird am 3. Oktober angeboten.

Einige Zahlen und Statistiken wurden bei dem Treffen vorgelegt. Demnach zählt die Velener Kolpingsfamilie aktuell 362 Mitglieder. Die Besonderheit: Der Altersdurchschnitt von 45 Jahren ist kreisweit der niedrigste.

Quelle: Borkener Zeitung vom 02.02.2013

Die Präsentation der Versammlung. [7.620 KB]

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

19.01.2013: Bezirkskegeln KolpingFrauen

Beste Keglerinnen der KolpingFrauen im Kolpingwerk Bezirksverband Borken kommen aus der Kolpingsfamilie Groß Reken, St. Heinrich

Am Samstag, 19. Januar 2013 fand in der Gaststätte „Coesfelder Tor" das Bezirkskegeln der KolpingFrauen statt. Sechs Kolpingsfamilien haben sich zu diesem schon seit Jahren stattfindenden Ereignis angemeldet. Die Vorbereitungen übernahmen Reinhard Lanfer und Helmut Essink von der Kolpingsfamilie Velen. Diese konnten um 13:00 Uhr 60 KolpingFrauen aus Borken, Heiden, Velen, Weseke, Erle und Reken St. Heinrich begrüßen. Gekegelt wurde auf zwei Bahnen. Dabei ging es um die Kolping-Partie: zwei Mal drei Wurf in die Vollen, ein Mal drei Wurf Abräumen und ein Mal zwei Wurf Bilderkegeln. Anschließend wurden die besten acht Keglerinnen in die Gesamtwertung berücksichtig und die beste Einzelkeglerin ermittelt. Während der Wartezeit vertrieben sich die Kolpingschwestern mit Kaffee und Kuchen oder Gesprächen rund um den Verband die Zeit. In der Gesamtwertung kam mit jeweils 341 Holz die Kolpingsfamilien aus Borken und Velen auf den zweiten Platz (der dritte Platz wurde somit nicht vergeben). Mit 342 Holz sicherte sich die Kolpingsfamilie Groß Reken, St. Heinrich den ersten Platz und den begehrten Wanderpokal. Diesen erhielten sie von den KolpingFrauen aus Borken, die in vergangenen Jahr den Sieg errungen. Alle drei Plätze erhielten ebenfalls eine Urkunde für ihr Können. Bei den Einzelkeglerninnen konnte Reinhard Lanfer bekannt geben, dass mit 54 Holz Josefa Espendiller von der KF Groß Reken, St. Heinrich Siegerin geworden ist. Auch sie erhielt einen Wanderpokal. Die Preise wurden ebenfalls vom Bezirksvorsitzenden Ralf-Dieter Grün feierlich überreicht. Nähere Infos und die Fotos vom Kegeln auch auf www.kolping-bezirk-borken.de.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

12.01.2013: Weihnachtsbaumsammelaktion

KolpingJugend’lichen sammeln ausgediente Weihnachtsbäume ein
Dank an alle Spender – Sammlung seit 1999

Ein Riesenspaß für die Einen - ein toller Service für die Anderen. Die Weihnachtsbaumsammelaktion der KolpingJugend Velen am vergangenen Samstag, 12. Januar 2013 war für alle Beteiligten ein Gewinn. Schon 15. Mal sammeln die Jugendlichen die ausgedienten Weihnachtsbäume in Velen ein. Und das waren in diesem Jahr immerhin wieder 700 Stück.

20 Helferinnen und Helfer haben sich vor Beginn der Aktion am Grundschulplatz eingefunden. Unterstützt werden die Organisatoren dabei von Velener Firmen, die kostenlos Transportfahrzeuge zur Verfügung stellten. Den Dank hatten die Jugendlichen auch parat: Jede Firma erhielt einen Gutschein für die KolpingJugend Autowaschaktion 2013.

Velen wurde in vier Bezirke aufgeteilt. Jeder Wagen wurde mit mindestens drei Jugendlichen versehen und dann konnte die Sammlung beginnen. „Sicherheit wurde aber vor der Aktion großgeschrieben", so Stefan Wiechers, Leiterrundenmitglied. So erhielten z. B. alle Fahrer vor der Fahrt genaueste Anweisungen über Sicherheit, Transportfahrzeug und Sammelablauf. Auch die Jugendlichen wurden hierauf deutlich hingewiesen. So verlief die Sammlung auch ohne Zwischenfälle.

Stand ein Baum am Straßenrand, klingelten die Jugendlichen beim Besitzer und baten um eine kleine Spende für die Abholung. So kam gut 1.500 Euro zusammen. Dieses Geld hat die KolpingJugend Velen bereits verplant. Jede KolpingJugend-Gruppe erhält z. B. für deren Arbeit einen Gruppenzuschuss. Für den Besitzer des Baumes entfiel das lästige Entsorgen. Vorbei waren vollgenadelte Treppenhäuser oder Auto-Kofferräume. Die Bäume wurden in Containern gesammelt und durch das örtliche Containerunternehmen Kremer in nächster Zeit weiterverarbeitet. Auch diese Firma hatte ihre Dienste kostenlos zur Verfügung gestellt.

Die Sammlerinnen und Sammler waren trotz der Kälte guter Dinge. Von vielen Haushalten wurden Sie mit Süßem als Wegzehrung versorgt.

Wer seine Spende für die Abholung noch nachreichen möchte, hat in den nächsten 14 Tagen die Gelegenheit diese zu überweisen. Bankverbindung für die Einzahlung der Spenden:
Konto-Nr. 1302041403
BLZ 42861387
VR-Bank Westmünsterland eG

Folgende Sponsoren haben uns unterstützt:

05.01.2013: Kaminabend

"Frohes neues Jahr" schallte es am Samstag, 5. Januar 2013 gleich mehrfach durch das Kaminzimmer im Haus der Begegnung. Die Mitglieder der Kolpingsfamilie trafen sich zum Kaminabend. Bei leckerem Glühwein und guten Gesprächen haben gut 30 Kolpingbrüder und -schwestern sich auf das neue Jahr eingestimmt. Zuvor besuchten Sie die hl. Messe in der St. Andreas Kirche.

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.